Nachrichten

Kann ich ein dänisches Ferienhaus kaufen?

Viele träumen davon, ein Sommerhaus in Dänemark zu kaufen. Für die meisten wird der Traum nie in Erfüllung gehen, aber wenn Sie eine besondere Bindung an Dänemark haben, besteht eine Chance!

Früher war es Ausländern gar nicht erlaubt, ein Sommerhaus in Dänemark zu kaufen. Nun wurden die Regeln aber gelockert, damit Personen mit einer besonders starken Bindung an Dänemark nicht der Wohnsitzpflicht unterliegen.

Die Hauptregel ist, dass man nur dann ein Sommerhaus in Dänemark kaufen darf, wenn man bereits einen Wohnsitz in Dänemark hat. Erlaubt ist es auch, wenn Sie schon einmal insgesamt mindestens fünf Jahre einen Wohnsitz in Dänemark gehabt haben.

Alternativ ist es möglich, beim Justizministerium eine Ausnahmegenehmigung zu beantragen.

Habe ich eine ”besonders starke Bindung an Dänemark“?

Es kommt natürlich auf den Grad Ihrer Verbindung zu Dänemark an, die beispielsweise auf sprachlichen, kulturellen, familiären oder geschäftlichen Faktoren beruhen kann.

Letztendlich wird die Bindung danach beurteilt, wie ausgeprägt sie ist. Dabei ist auch die Kenntnis dänischer Geschichte, Kultur und der dänischen Gesellschaft wichtig.

Ebenso entscheidend kann eine familiäre Anknüpfung an Dänemark sein, beispielsweise wenn Eltern oder Großeltern in Dänemark wohnen und Sie mit diesen in engem Kontakt stehen.

Zudem kann es auch von Bedeutung sein, ob Sie eine berufliche Anknüpfung an Dänemark haben (wenn Sie beispielsweise ein Unternehmen in Dänemark betreiben).

Eine besondere Bindung kann also Folgendes bedeuten:

  • Sie beherrschen die dänische Sprache
  • Sie haben Familie in Dänemark
  • Sie haben Geschäftsbeziehungen zu Dänemark

Dies sind nur Beispiele für verschiedene mögliche Faktoren, die bei der Beurteilung Ihrer besonderen Bindung an Dänemark von Bedeutung sein können.

Wie beantrage ich eine Ausnahmegenehmigung?

Wenn Sie nicht in Dänemark wohnen oder nicht insgesamt fünf Jahre im Lande gewohnt haben, können Sie beim Justizministerium eine Ausnahmegenehmigung für den Kauf eines Sommerhauses beantragen. Die Bearbeitungszeit des Justizministeriums beträgt ungefähr 8-10 Wochen.

Hier finden Sie das Antragsformular des Justizministeriums (Englisch)

In Ihrem Antrag sollten Sie die Informationen zu Ihrer Bindung an Dänemark dokumentieren können, beispielsweise mit Kopien oder Reisedokumenten oder indem Sie den Namen und die Kontaktinformationen einer dänischen Referenzperson angeben, die Ihre Informationen bestätigen kann.

Wir empfehlen deshalb, dass Sie alle potentiellen Anknüpfungsverhältnisse und gültigen Dokumentationsmöglichkeiten abdecken, bevor Sie beim Justizministerium eine Ausnahmegenehmigung beantragen.

Können Sie mir helfen?

Ja. Bei NJORD Law Firm arbeiten deutsch-dänische Rechtsanwälte, die Ihnen bei der Beantragung der Ausnahmegenehmigung helfen können.

Wir berechnen für eine Einschätzung Ihrer Möglichkeiten einen Festpreis von EUR 200,00 zzgl. MwSt. (25%), folglich insgesamt EUR 250.

Eine Antragstellung beim Ministerium selbst beläuft sich auf EUR 650 zzgl. MwSt. iHv 25%, somit EUR 812,50. Sollte Bedarf bestehen, wird für die weitere Prüfung der Unterlagen von Objekten, Grundbucheintragung, etc. mindestens EUR 1.100 zzgl. MwSt. iHv 25%, somit insgesamt mindestens EUR 1.375 verrechnet. Je nach Aufwand und Komplexität variiert diese Summe. Unser Honorar für die Begleitung eines Immobilienkaufs von A bis Z beträgt je nach Komplexität der Angelegenheit EUR 2.000 bis EUR 2.700 zzgl. MwSt., d.h. WUR 2.500 bis EUR 3.375 inkl. MwSt.

Sie können mehr über die Regeln beim Sommerhauskauf in Kauf eines Ferienhauses in Dänemark lesen.

Hier können Sie mehr erfahren
Möchten Sie unseren Newsletter erhalten?
Wir helfen Ihnen gern, eine Lösung zu finden