Drohnen und Roboter

Dänemark verfügt seit vielen Jahren über eine starke Roboterindustrie. Die Entwicklung neuer Technologien erfolgt mit rasanter Geschwindigkeit, wodurch Drohnen von besserer Qualität zu erschwinglichen Preisen auf dem Markt verfügbar geworden sind. Branchenübergreifend öffnet dies neue Möglichkeiten, führt aber auch zu neuen juristischen Herausforderungen.

Neue Technologie mit großem Potenzial

Verglichen mit anderen Ländern verfügt Dänemark über zukunftsorientierte und firmenfreundliche Regeln, die auch auf längere Sicht ein konkurrenzfähiges Handeln auf dem europäischen Markt ermöglichen. Dies erfordert jedoch, dass die neuen Regeln auf diesem Gebiet eingehalten werden.

Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass man sich mit diesen Regeln vertraut macht. Als Unternehmer muss man die Anforderungen im Verhältnis zwischen Pilot und Drohne einhalten und sich gleichzeitig der eigenen Verantwortung bewusst sein und das Betriebshandbuch beachten. Bei Ordnungswidrigkeiten drohen Strafen in Form von Bußgeldern.

Ebenfalls empfiehlt es sich, die Regeln anderer Länder zu studieren, wenn Drohnen im Ausland verwendet werden sollen. Dabei können wir Ihnen behilflich sein, da unsere Anwälte über Kenntnisse im internationalen Rechtsverkehr verfügen. Dies ist besonders relevant bei der Einhaltung europäischer Richtlinien zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten. Namentlich in Schweden wurde die gesetzliche Lage für Drohnen verschärft.

Die Anwälte bei NJORD halten sich über neue Regeln auf diesem Gebiet ständig auf dem Laufenden. Wir haben dazu eine fachübergreifende Arbeitsgruppe eingerichtet, in der Anwälte regelmäßig bewerten, wie die bereits existierende Gesetzgebung das Gebiet beeinflusst.

Was bieten wir an?

Wie sind Ihnen bei allen Angelegenheiten – von der Interessenvertretung bei neuer Gesetzgebung bis hin zur Frage der Verantwortung bei konkreten Unfällen – behilflich. Im Augenblick beraten wir einige internationale und nationale Unternehmen bei der Ausarbeitung und Weiterentwicklung zukunftssicherer Geschäftsstrategien.

Durch ein aufrichtiges Interesse für die Branche und für unsere Mandanten können wir innovative und lösungsorientierte Beratung für zahlreiche Fragestellungen anbieten, wie zum Beispiel:

Des Weiteren bieten wir rechtliche Beratung bei der Ausarbeitung von standardisierten Lösungen, wie zum Beispiel der Erstellung von Handbüchern oder Dispensationsanträgen bis hin zur Durchführung von Pilotprojekten in enger Zusammenarbeit mit den öffentlichen Behörden.

Unsere Anwälte

NJORDs Drone and Robotics team ist fachübergreifend aufgebaut und verfügt über umfangreiches Spezialwissen in den Bereichen Transport, Luftfahrt, Verarbeitung von personenbezogenen Daten, Baurecht, öffentliche Ausschreibungen, Versicherung und Finanzierung. Wir können Ihnen dabei helfen, Fallgruben sowohl im dänischen als auch im internationalen Recht zu vermeiden.

Wir haben rechtliche Kompetenz und technologisches Verständnis – die notwendigen Voraussetzungen, um die Rolle Ihres innovativen Sparringspartners zu übernehmen. Sie erhalten eine zielführende und direkte Beratung in Ihrer Sprache.

Wissen

Frachtfuhrerhaftung

Frachtführer, die internationalen Gütertransport von oder nach Dänemark betreiben, sind von der dänischen Frachtführergesetzgebung (dem CMR) erfasst. Ein nicht-dänischer Fracht-führer kann deswegen bei einem dänischen Gericht, dem dänisches Recht und dänische Rechtsgrundsätze unterstellt sind, gerichtlich belangt werden oder Teil eines dänischen Rechtsprozesses werden. Außerdem kann ein nicht-dänisches Unternehmen einen dänischen Frachtführer in Dänemark verklagen.

Lenk- und ruhezeiten

Die Regelung der Lenk- und Ruhezeiten ergibt sich aus zwei EU-Verordnungen, die in allen EU-Staaten anwendbar sind. Daher müssen Fuhrunternehmen und Fahrer grundsätzlich überall in der EU die gleichen Vorschriften über die Lenk- und Ruhezeiten beachten. In manchen Fällen sind allerdings von den Fuhrunternehmen oder Fahrern auch nationale Maßnahmen bezüglich des Straßengüterverkehrs zu beachten. Diese Maßnahmen betreffen unter anderem ausländische Fuhrunternehmen und Fahrer, die Straßengüterverkehr in Dänemark durchführen.

Kontakt

Das ganze Team

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter, wenn Sie die neuesten Nachrichten über dänisches Recht erhalten möchten.

Abonnieren