See- und Transportrecht

NJORD verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Betreuung von transportrechtlichen Angelegenheiten und berät dänische und internationale Reedereien, Eisenbahn- und Fluggesellschaften, Spediteure und Transportunternehmer sowie deren Versicherungen und Banken in allen Fragestellungen des nationalen und internationalen Transports, wie z.B.:

Die meisten der von uns wahrgenommenen Angelegenheiten entspringen internationalen Abkommen, Verträgen und/oder EU-rechtlichen Regelungen. Die Spezialisten von NJORD haben im Lauf vieler Jahre eine einzigartige Kompetenz in diesem Bereich aufgebaut.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in dänisch-deutschen Rechtsfragen verfügen wir über eine besondere Kompetenz bei der Bearbeitung von dänisch-deutschen transportrechtlichen Fragen.

Bewertungen

“NJORD Law Firm handles the full spectrum of shipping matters for clients including Scandlines and DSV Air & Sea. Litigator Ulla Fabricius leads the team and acted for wind turbine part haulier Torben Rafn & Co, whose truck was hit by a train in Poland while carrying a turbine. Other recent mandates include transport specialist Christian Benedictsen-Nislev advising Færgesekretariatet on public procurement, regulatory compliance and marine insurance issues; and litigator Thomas Ryhl representing House of Prince in a claim against Kazemier Transport relating to the loss of cigarette cartons while shipping goods from Hungary to Denmark.”

 Legal 500, 2019

Legal 500 inducted partner Ulla Fabricius into their ”Hall of Fame” in 2018.

Chambers and Partners states that the team is known for:

“Advises on a wide range of shipping-related matters, including marine insurance, damage to cargo, demurrage and insolvency-related claims. Additionally, handles shipping-related M&A, often with cross-border elements. Clients include major ferry companies, as well as other Danish and international shipping and insurance companies and P&I clubs.”

Furthermore, they describe the strengths of the team to be:

“One client admires the fact that “the team has shipping expertise, but also a broad service and knowledge in many areas.” Another client describes the department’s offering as “very cost efficient” and appreciates that the team has “a good understanding of our company’s needs““

Ulla Fabricius is recognized as a “Notable practitioner”:

Ulla Fabricius is “friendly, solution-oriented and strategic.” She has extensive experience in both contentious and non-contentious mandates, and often assists with cargo claims. She also frequently acts on ferry-related matters. One client says: “She knows everything to do with shipping and transportation law““

 Chambers and Partners, 2019

Wissen

Lenk- und ruhezeiten

Die Regelung der Lenk- und Ruhezeiten ergibt sich aus zwei EU-Verordnungen, die in allen EU-Staaten anwendbar sind. Daher müssen Fuhrunternehmen und Fahrer grundsätzlich überall in der EU die gleichen Vorschriften über die Lenk- und Ruhezeiten beachten. In manchen Fällen sind allerdings von den Fuhrunternehmen oder Fahrern auch nationale Maßnahmen bezüglich des Straßengüterverkehrs zu beachten. Diese Maßnahmen betreffen unter anderem ausländische Fuhrunternehmen und Fahrer, die Straßengüterverkehr in Dänemark durchführen.

Vertragsabschluss mit dänischen transportunternehmen

Im internationalen Handel müssen der Verkäufer oder der Käufer häufig bei einem Dritten Güterbeförderung bestellen. Bei einem dänischen Verkäufer oder Käufer wird die Güterbeförderung in diesem Fall oft von einem dänischen Transportunternehmen durchgeführt. Beim Vertragsabschluss mit einem dänischen Verkehrsunternehmen muss man verschiedene Umstände berücksichtigen.

Frachtfuhrerhaftung

Frachtführer, die internationalen Gütertransport von oder nach Dänemark betreiben, sind von der dänischen Frachtführergesetzgebung (dem CMR) erfasst. Ein nicht-dänischer Fracht-führer kann deswegen bei einem dänischen Gericht, dem dänisches Recht und dänische Rechtsgrundsätze unterstellt sind, gerichtlich belangt werden oder Teil eines dänischen Rechtsprozesses werden. Außerdem kann ein nicht-dänisches Unternehmen einen dänischen Frachtführer in Dänemark verklagen.

Kontakt

Das ganze Team

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter, wenn Sie die neuesten Nachrichten über dänisches Recht erhalten möchten.

Abonnieren